Über uns

Die Freiwillige Feuerwehr Münchweiler wurde in der Zeit von 1873 bis 1880 gegründet, das genaue Datum ist nicht bekannt. Wir sind eine Feuerwehr in einer 1300-Einwohnergemeinde. In unserem Ort befindet sich unter anderem ein Kindergarten und eine Grundschule, wie auch ein Bürgerhaus mit einer ausreichenden Kapazität für Partys und sonstige Veranstaltungen. Desweiteren durchquert die Bundesstraße 48 die Ortsgemarkung von Münchweiler. Zusätzlich gehört das Hofgut Neumühle und drei Beherbergungsbetriebe zu unserem Ausrückebereich.

 

Wir rücken zusammen mit der Feuerwehr Gonbach in einer Ausrückegemeinschaft aus und fahren somit auch in der Erstalarmierung nach Gonbach. 

 

Dienstplan

Abonnieren nicht vergessen!



Teamplayer gesucht!

Unsere motivierte Truppe besteht aktuell aus 22 Aktiven Wehrangehörigen, wovon 6 Frauen sind. Wenn du bereit bist dich den Anforderung zu stellen und die entsprechend Weiterbilden willst bist du bei uns, der Feuerwehr Münchweiler, genau richtig!

Komm uns bei einem Übungsabend besuchen und schnupper einfach mal rein. Bei uns gibt für jeden die richtige Aufgabe. Als Ausbildungen gibt es zum Beispiel:

 

Truppmann (Grundausbildung)

Erste Hilfe Kurs

Truppführer

Sprechfunker

Maschinist

Atemschutzgeräteträger

Gruppenführer

Hast du Fragen dann benutze unser Kontaktformular!


Unsere Aufgabe: Retten, Löschen, Bergen und Schützen

 

Die Aufgaben der Feuerwehr werden in den Gesetzen jedes Staates geregelt. International weit verbreitet ist die Zusammenfassung der Aufgaben mit den Schlagworten Retten, Löschen, Bergen, Schützen.

 

Das Retten ist die Abwendung einer Lebensgefahr von Menschen durch Sofortmaßnahmen (Erste Hilfe), die der Erhaltung oder Wiederherstellung von Atmung, Kreislauf oder Herztätigkeit dienen und/oder Befreien aus einer Zwangslage durch technische Rettungsmaßnahmen. Tätigkeitsfelder hierfür sind z.B. Feuer, Überschwemmungen oder Verkehrsunfälle.

Das Löschen ist die älteste Aufgabe der Feuerwehr. Bei diesem so genannten Abwehrenden Brandschutz werden unterschiedlichste Brände mit Hilfe spezieller Ausrüstung bekämpft.

Im Laufe der Zeit ist jedoch die Zahl der Brandbekämpfungen weltweit zurückgegangen. Aufgrund der zunehmenden Aufgabenvielfalt der Feuerwehr nehmen die technischen Hilfeleistungen stark zu und die Feuerwehr entwickelt sich zur Hilfeleistungsorganisation.

Die Feuerwehr kann weiterhin das Bergen von Sachgütern, toten Menschen oder Tieren übernehmen.

 

Vorbeugende Maßnahmen (das Schützen) beinhalten im wesentlichen Elemente des vorbeugenden Brandschutzes. Diese dienen der Vermeidung von Entstehungsbränden z.B. durch Brandsicherheitsdiensten bei öffentlichen Veranstaltungen oder konsequenter Brandschutzerziehung in der Bevölkerung, um auf Gefahren aufmerksam zu machen und richtiges Verhalten in Notsituationen aufzuzeigen.

Besonders in Industrienationen wird dem Betriebsbrandschutz immer mehr Augenmerk geschenkt, sei es durch eigene betriebliche oder auch durch öffentliche Feuerwehren.

Quelle: Wikipedia